gelesen: Die Herren von Winterfell

© Blanvalet

Die Serie "Game of Thrones" bespreche ich mittlerweile seit der vierten Staffel für euch, und auch so einiges an Literatur zum Thema und von Autor George R.R. Martin gab es hier schon in Besprechungen. Die Buchreihe, mit der alles seinen Anfang nahm, die wurde allerdings bisher vernachlässigt. Höchste Zeit, diesen Fehler zu korrigieren.

Blogparade: Dein stärkster Gaming-Spleen


Die liebe Guddy ruft in ihrem Blog Fried Phoenix zur Blogparade auf, und es geht um den größten Gaming-Spleen. Quasi genau mein Ding, deswegen muss ich da jetzt auch ran. 

Aber ... wo soll ich anfangen? Beim nachdenken fielen mir so einige Ticks und Macken auf, die ich beim zocken so an den Tag lege. Ich bewege mich zum Beispiel immer mit, wenn ich im Spiel um Ecken schauen will. Und ja, ich weiß, dass mir das nicht weiterhilft. Wenn es einen Charaktereditor gibt, dann hat meine Figur rote Haare und grüne Augen (und idealerweise noch ein irgendwie beschädigtes Gesicht). Außerdem spiele ich ungern, wenn mir jemand zuschaut, ich glaub man nennt das Performance Anxiety. Ich hab das jedenfalls, treffe dann nichts mehr, kann keine Rätsel lösen und lege den Controller oder die Tastatur besser weg.

Mein größter Spleen ist aber ein ganz anderer, und er ist so richtig bescheuert.

gelesen: Wonder Woman Anthologie

© Panini Verlag / DC Comics

Das steht drin


Schön wie Aphrodite, klug wie Athene, stärker als Herkules und schneller als Merkur – das ist Diana, von den Göttern aus Ton geformt und mit erstaunlichen Kräften ausgestattet. Sie verteidigt die Schwachen und Unterdrückten als Wonder Woman und verbreitet dabei die Botschaft des Friedens als Vertreterin der Amazoneninsel Themyscira.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...